Firmung 2020

Pfarramt Egolzwil-Wauwil

Firmung in «Coronazeiten»
Wie jedes Jahr haben wir auch 2020 das Datum der Firmung in den zweiten Teil des Monats Oktober gesetzt. Wir planten, den grössten Teil der Firmvorbereitung im ersten Halbjahr durchzuführen. Nun ist dieser Teil den Quarantänebestimmungen aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in unserem Land ins Wasser gefallen. Einige Anlässe können wir ins zweite Halbjahr hinüberretten, bei anderen Anlässen sehen wir uns gezwungen, sie ausfallen zu lassen.
Wir sehen die Vorbereitung der Firmung als eine Auseinandersetzung mit sich selber, dem Leben und dem Fragen nach Gott. Und wir sehen die Firmanden als heranwachsende, erwachsenwerdende Persönlichkeiten, die anfangen für ihr Leben und ihren Glauben die Verantwortung zu übernehmen. Haben nun die Ereignisse rund um diesen Virus dazu beigetragen, dass die Firmanden sich mehr mit ihrem Leben und ihrem Glauben auseinandersetzen? Ich denke in gewisser Weise schon. Der Virus hat uns in verschiedener Weise getroffen und beschäftigt und die Frage, was dabei Gott für eine Rolle in unserem Leben spielt, steht im Raum. Ich freue mich auf die Gespräche mit den Firmanden und ich freue mich, ihre Gedanken und Meinungen dazu zu hören.
Wir haben uns entschlossen trotz der reduzierten Vorbereitung die Firmung dieses Jahr plangemäss durchzuführen. Denn im Sakrament der Firmung sagt nicht nur der Firmand ja zu Gott, sondern dieses Sakrament enthält auch den Zuspruch Gottes an uns alle, die wir an ihn glauben. Und ich glaube, das können wir in diesen speziellen Zeiten besonders gut gebrauchen.
Feiern der Firmung: schötz: Samstag, 17. Oktober 2020, 17.00 Uhr
Egolzwil-Wauwil: Sonntag, 18. Okt. 2020, 10.00 Uhr
Beat Keller

Zurück